Der Friseursalon – Tipps vom Einrichtungsprofi

Posted by | · · · · · · · · · · · | Friseursalon | Keine Kommentare zu Der Friseursalon – Tipps vom Einrichtungsprofi

Das TSC-Team bietet nicht nur einzelne Regalteile oder Standardlösungen, sondern berät und unterstütz von Beginn an bei Ladeneinrichtungen und Store-Brandings. Durch unsere jahrelange Erfahrung wissen wir genau wie eine optimale, qualitatives und effizientes Storekonzept zu gestalten ist. Besondere Herausforderungen entstehen, wenn das Wohlbefinden der Kunden im Mittelpunkt stehen, aber dennoch effiziente Arbeitsabläufe gewährleistet sein müssen. Insbesondere bei einem Friseursalon gilt es den Spagat zwischen Wohlfühloase und effizientem Arbeitsumfeld zu schaffen. Deshalb kommen hier Tipps für den perfekten Friseursalon vom Profi:

Aufteilung der Räumlichkeiten

Neben der Aufteilung der Räumlichkeit gilt es herauszufinden, welche Räumlichkeiten zwingend vorhanden sein müssen. Hierbei empfiehlt sich ein Blick in die Arbeitsstättenverordnung. Zusätzlich ist ein Beratungsgespräch bei der jeweiligen Handwerkskammer hilfreich. Die Vorschriften können hier von Bundesland zu Bundesland variieren. Unumgänglich sind ein Kunden-WC sowie eine Toilette für die eigenen Mitarbeiter.

Ein wesentlicher Faktor ist die Positionierung der Waschtische. In einem Friseursalon wird in der Regel viel mit Wasser gearbeitet. Dieses muss zu -und abgeführt werden. Hierfür werden Leitungen und ausreichend Platz für das Waschbecken benötigt. Da sich der Kunden beim Waschen entspannen soll, ist für diesen Bereich ausreichend Platz einzuplanen. Oftmals befinden sich aus diesem Grund die Waschplätze in einem separaten Bereich. Desweiteren ist ein Wartebereich mit bequemen Möbeln für die Kunden einzurichten, damit die Wartezeit so angenehm wie möglich gestaltet werden kann. Neben ausreichend Fläche an den Arbeitsplätzen, um ein produktives Arbeiten zu gewährleisten, ist für den Thekenbereich ebenfalls genügend Platz einzuplanen. Eine aufgeräumte Präsentation der Pflegeprodukte fördert nämlich den Absatz.

Auswahl der Materialien

Durch tägliche und intensive Nutzung von Friseurstühlen, Waschtischen, der Verkaufstheke, Tischen und Bodenbelägen sind langlebige und hochwertige Materialien zu wählen. Nicht nur, dass man es sich nicht leisten kann jedes Jahr zu renovieren und somit den Salon für eine bestimme Zeit schließen zu müssen, sind die Abnutzungserscheinungen an den Möbeln so gering wie möglich zu halten. Das schafft man nur durch die Wahl von hochwertigen Materialien. Außerdem ist darauf zu achten, glatte Oberflächen, die sich gut und schnell reinigen lassen, zu wählen. Das gilt insbesondere für den Boden. Über diesen laufen täglich nicht nur etliche Füße, sondern auch Wasser, Haare, Shampoo und Farbmittel ziehen diesen in Mitleidenschaft. Neben diesen Faktoren darf zudem nicht vergessen werden, dass sich ein zu harter Untergrund für 8-stündiges Stehen nicht am besten eignet.

Die Friseurmöbel sollten insbesondere unempfindlich gegenüber Flüssigkeiten sein und ausreichend Schubladen und Ablagemöglichkeiten bieten. Die Kunden benötigen zudem bequem Sitze mit Armlehnen. Die Stühle sollten in der Höhe verstellbar sein.

Thekengestaltung im Salon

Farbliche Gestaltung

Die farbliche Gestaltung nimmt eine wichtige Rolle bei dem ganzheitlichen Design ein. Wenn eine Hausfarbe vorhanden ist, sollte diese im Salon ebenfalls auftauchen. Ansonsten gibt es Tipps und Tricks für die Farbgestaltung: Farbige Wände ziehen die Aufmerksamkeit auf sich. Helle Decken lassen den Raum höher wirken. Warme Farben vermitteln Emotionen. Schwarz lässt den Raum edel wirken. Grundsätzlich kommt es auf Farbnuancen an und es gilt Farben mit Bedacht einzusetzen. Vor allem bei der Farbauswahl der Möbel. Eine Wand kann u. U. schnell in einer anderen Farbe gestrichen werden – Möbel sind hingegeben nicht so leicht auszutauschen

Optimales Licht

Neben der Raumaufteilung, der Möbel- und Materialauswahl sowie der Farbgestaltung, spielt auch das Licht eine wichtige Rolle. Die Arbeitsplätze müssen mit ausreichend Helligkeit versorgt werden. Gleichzeitig darf die Beleuchtung aber nicht blenden. Leuchtplatten an der Decke sorgen für ein helles und gleichmäßiges Licht. Zusätzlich kann mit indirekter LED Beleuchtung gearbeitet werden. Dadurch wird eine schöne und gemütliche Atmosphäre erzeugt. LED ist zudem noch umweltfreundlich und kostengünstig.

Fazit

Wenn man einen Friseursalon eröffnen möchten, sollte man keine halben Sachen machen. Sparen Sie nicht bei Material und Möbel. Achten Sie auf Farben und Funktionalität und nicht nur auf Ästhetik. Die Einrichtung sollte in erster Linie gute Arbeitsprozesse ermöglichen, leicht zu reinigen und langlebig sein. Zudem sollte eine Wohlfühloase für die Kunden geschaffen werden.




No Comments

Leave a comment